Große Anerkennung seitens des Pädagogischen Austauschdienstes

Diese Woche erhielt das Turmair-Gymnasium einen Brief vom Kultusministerium. In diesem Schreiben bedankt sich das Ministerium „herzlich dafür, dass Sie es Ihren Schülerinnen und Schülern […] ermöglichen, über den Austausch mit der Partnerschule wertvolle Erfahrungen zu sammeln, die soziale und interkulturelle Kompetenz zu stärken sowie über nationale Grenzen und regionale Kulturkreise hinaus zu denken.“

Pasch-Logo-Klein
Das Logo der PASCH-Initiative

Anlass des Schreibens war die Übermittlung der PASCH-Plakette an an das Johannes-Turmair-Gymnasium durch den Pädagogischen Austauschdienst (PAD) der Kultusministerkonferenz.

Die Plakette, die künfig unser Schulhaus zieren wird und feierlich während des Besuchs der indischen Schüler im Frühjahr dieses Jahres enthüllt wird, soll laut PAD „Ausdruck unserer Anerkennung für den Aufbau, die Aufrechterhaltung und die Qualität Ihrer Partnerschaft mit einer PASCH-Schule im Ausland und damit für Ihren Einsatz für mehr Weltoffenheit Ihrer Schülerinnen und Schüler“ sein.

PAD-Schreiben
Das Originalschreiben zur Übermittlung der PASCH-Plakette an das JTG

Als Schule fühlen wir uns natürlich geehrt, dass unser Engagement auch außerhalb Straubings wahrgenommen und geschätzt wird. Wir bedanken uns hiermit herzlich bei den Verantwortlichen des Pädagogsichen Austauschdienstes und versprechen, dass wir auch zukünfit mit gleichem Enthusiassmus unseren Austausch mit unserer Partnerschule in Indien pflegen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.