Abflug in knapp sieben Stunden

Reisewünsche
Diese SMS ging noch schnell an die begleitende Lehrkraft.
In knapp sieben Stunden werden unsere indischen Austauschschüler vom Flughafen in Neu Delhi abheben und mit einem Airbus 380 Richtung München fliegen.

Auf der Homepage flightaware.com kann man diesen Flug live verfolgen.

Unsere guten Wünsche und Ganeshas Segenswünsche begleiten Sie jedenfalls: Wir wünschen Euch einen Guten Flug und freuen uns schon Euch in Deutschland willkommen heißen zu dürfen.

Tag 1 – Turmair goes to India!

Es ist so weit! Endlich! 19 wagemutige Turmairianer setzen sich gen München in Bewegung um ihren Direktflug nach Delhi zu erreichen. 

Die letzten Vorbereitungen

Gestern gab es im Turmair nochmal ein Treffen mit den Austausch-Teilnehmern, bei dem die letzten Fragen zu Handgepäck, Reiseroute und Co beantwortet wurden. Der Nachmittag stand dann ganz im Zeichen des Kofferpackens. Was soll man für eine Indienreise mitnehmen? Brauche ich eine zweite kurze Hose und wie viel Schokolade passt eigentlich ins Handgepäck?

Nachdem die Koffer endlich verschlossen waren (und noch mal geöffnet, noch was hineingesteckt und wieder verschlossen wurden) konnte man nur noch auf den nächsten Morgen warten.

Die Verabschiedung am Johannes-Turmair-Gymnasium

Um 7.15 Uhr waren (fast) alle Eltern und Schüler angetreten um in den bereitgestellten Bus zu steigen, der die Indien-Fahrer zum Flughafen München bringen sollte. Alle wurden noch einmal fest gedrückt, Herr Beck als Mitglied der Schulleitung hielt eine kurze Abschiedsrede und die Fahrt zum Flughafen konnte bei guter Stimmung losgehen.

Am Flughafen München

Zügig sind wir am MUC angekommen und wurden auch gleich mit der Personalkürzung der Lufthansa konfrontiert. Vom Schalter abgewiesen tippten wir die Flug-, Visa-, Ticket-, Passdaten geduldig in die immer wieder ausfallenden Check-In-Maschinen ein. Für eine einzelne Person mag das kein großer Aufwand sein; für eine Schülergruppe verzögert dieses Prozedere die Check-In-Zeit um das dreifache. 

Ohne große Probleme ging es durch die Sicherheitsschleusen. Unser eingegipster Austausch-Schüler wurde von der Security zwar argwöhnisch beäugt, aber schlussendlich auch zum Gate durchgelassen.

Worauf also noch warten?

Und nun sitzen wir in der Abflughalle. Unsere letzten MInuten in Deutschland! Indien wir kommen!

Wer unseren Flug LH 762 live mitverfolgen möchte, kann dies natürlich wieder unter folgendem Link tun:

https://de.flightaware.com/live/flight/DLH762