Vorfreude auf Indien-Austausch

In circa zwei Monaten kommt meine Austauschpartnerin. Ich freue mich, doch ich bin auch aufgeregt, da ich noch gar nichts über sie weiß. Ist sie nett? Haben wir dieselben Interessen?         

Das sind Fragen, die mich beschäftigen, wenn ich an ihren Besuch denke. Doch vor lauter Vorbereitungen bleibt dafür nicht oft Zeit. Jede Woche treffen wir uns mit Herr Pöschl und sprechen über die Unterschiede der beiden unterschiedlichen Kulturen und was uns noch in diesem Austauschprojekt erwartet. Diese Treffen sind immer lustig und machen uns gespannt auf die Zeit mit den Indern. Außerdem müssen wir einen bayerischen Tanz lernen, den wir vor ihnen aufführen.

Doch jetzt soll es gar nicht mehr um mich und die Vorbereitungen gehen, sondern um meine Eltern, die sich auch schon sehr auf die Zeit mit meiner Austauschpartnerin freuen. Deswegen habe ich ihnen ein paar Fragen über den Indienaustausch gestellt:

S: Habt ihr schon mal an einem Austausch teilgenommen?

M: Nein, aber ich war als Au-pair in Deutschland. Da ich aus Tschechien komme fand ich es interessant eine deutsche Familie und ihre Kultur kennen zu lernen. Außerdem konnte ich meine Deutschkenntnisse in diesem Jahr verbessern.

P: Nein, weil es in meiner Schulzeit so ein Angebot nicht gab.

S: Warum lasst ihr mich nach Indien fliegen?

M: Weil ich es unterstütze, wenn du eine völlig neue Kultur kennen lernen willst. Außerdem wirst du dadurch noch selbstständiger und lernst Verantwortung für dich allein zu übernehmen.

P: Weil wir sehr weltoffen sind, und uns freuen, wenn du in fremde Länder fliegst. Auch kannst du dort deine Sprachkenntnisse verbessern. Neben bei lernst du auch den indischen Alltag und das Schulsystem kennen.

S: Auf was freut ihr euch am meisten, wenn die Inderin uns besucht?

M: Ich freue mich, ihr die schönen Orte und Sehenswürdigkeiten in Straubing und der Umgebung  zu zeigen. Ich hoffe, dass sie viel aus dieser Reise nach Deutschland mitnimmt.

P: Ich bin gespannt, wie sie mit unserer Kultur und den damit verbundenen Herausforderungen klarkommen wird. Ich hoffe, dass sie sich bei uns wohlfühlt.

( S= Sophie; M=Mama; P=Papa)

Von Sophie P.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.