Tag 4 – Bollywood und Leberkas

Ungewohnte Klänge konnte man diesen Dienstag Abend in der Aula des Johannes-Turmair-Gymnasiums vernehmen. Wo sonst Schüler Hausaufgaben machen und auf den Bus warten tanzten bunt gekleidete Austauschschüler  mit in Tracht gekleideten Jugendlichen um die Wette.

Hier nur einige der vielen Bilder – in den nächsten Tagen werden auch die Videos nachgereicht werden. Wiederkommen lohnt sich.

Nachdem die indischen Schüler der Lotus Valley International School nun schon einige Tage in Straubing sind war es an der Zeit, den traditionellen Bayerischen Abend abzuhalten. Eltern, Geschwister und alle am Austausch beteiligten Schüler hatten so die Möglichkeit sich einmal besser kennen zu lernen und wichtige Informationen über ihren Austauschschüler auszutauschen. Dabei wurden Fragen wie „isst euer Inder auch kein Frühstück“ ebenso geklärt wie Pläne für das nächste Wochenende geschmiedet wurden. Natürlich durften auch die obligatorischen Reden der betreuenden Lehrkräfte nicht fehlen und so bedankte sich der Projektleiter Wolfgang Pöschl im Namen der JTG-Schulleitung bei allen Eltern für die Unterstützung des Austauschs, für die Geduld, wenn manches aufgrund der Gäste ein wenig länger dauert und für die Herzlichkeit mit der unsere Schüler empfangen und aufgenommen wurden. 

Die indische Lehrkraft Richa Bhatnagar schloss sich diesem Dank an und betonte dabei, wie sehr sie den sozialen Zusammenhalt, das gegenseitige selbstlose Helfen hier in Bayern bewundert.

Beim inoffiziellen Teil wurden die mitgebrachten Leckereien (von Lachsrolle bis Leberkäse, von Muffin bis Nudelsalat) verzehrt. Die Indischen Austauschschüler hatten zudem mehrere Tänze ihrer Heimat vorbereitet, die sie auch gleich aufführten. Unsere bayerischen JTG-Schüler nahmen sich das als Vorbild und führten gleichermaßen einen Bayerischen Siebenschritt auf.

Als dann auch noch die Eltern zu Landlerklängen und Zwiefachen das Tanzbeinschwangen und schlussendlich auch noch zu Bollywoodmusik lautstark mitgesungen und herumgesprungen wurde, konnte man guten Gewissens behaupten, dass der Bayerische Abend wieder einmal eine durch und durch gelungene Veranstaltung geworden ist.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.