Feedback – Wie war es so, mit einem indischen Austauschschüler?

Indian students in Germany
Indische Gastschüler am Pausenhof des Johannes-Turmair-Gymnasiums

Wer schon mal einen Austauschschüler bei sich zu Hause aufgenommen hat, der weiß, dass es manchmal auch stressig sein kann. Wie war es also wirklich mit den indischen Gästen?

 

Wir haben die deutschen Eltern nach ihren Erfahrungen mit den  Lotus Valley Schülern gefragt: „Welchen Eindruck hat der Austausch bei Ihnen/Ihrem Kind hinterlassen?“

Hier nur einige Meinungen:

  • „Die Welt ist sehr verschieden“
  • „Ein bischen anstrengend, aber es war definitv machbar und eine tolle Zeit, die wir nie bereuen werden!“
  • „It was a great time because I learnt about India, too. We didn’t have any problems with the exchange partner and we were sad when he left.“
  • „The culture of the Indian people is very interesting“ (Die indische Kultur ist höchst interessant)
  • „It was interesting to host a foreign teenager from India. Everybody  was really friendly and open. It was also nice to get in contact with the Indian parents on skype. We also learned a lot about the Indian cuisine and the  indian way of  life.“ (Es war interessant einen ausländischen Teenager aus Indien zu beherbergen. Alle waren äußerst freundlich und offenherzig. Es war ebenso sehr nett, mit den indischen Eltern via Skype zu kommunizieren. Wir haben viel über die indische Küche und den indischen „way of life“ gelernt.)

Hast du auch schon mal einen Austauschschüler beherbergt? Wie war das so? Schreib deine Geschichte in die Kommentare! Wir sind schon auf eure Anekdoten gespannt.

 

Eine Antwort auf „Feedback – Wie war es so, mit einem indischen Austauschschüler?“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.